Home Produkte Technologie Unternehmen Kontakt  
Kombinierte Prüf- und Spannungswalzmaschinen
Die PS-Serie. Qualitätssicherung im Großen und Ganzen
Mit den kombinierten Prüf- und Spannungswalzmaschinen der äußerst robusten PS-Serie lassen sich Kreissäge-
und Stammblätter mit Durchmessern von 1.000 bis 3.500 mm auf Planlauf und Spannung prüfen und walzen.
Überwiegend werden die PS-Maschinen in Schärfzentren und bei Sägeblattherstellern zur Qualitätssicherung ge-
mäß ISO 9001 ff. eingesetzt.
Die kombinierte Prüf- und Spannungswalzmaschine arbeitet sowohl beim Prüf- als auch beim Walzvorgang mit
nur einer vertikalen Sägeblatt-Aufspannung. Daher entfällt das zeitintensive Wechseln zwischen den einzelnen
Prüf- und Spannvorgängen, inklusive des hierfür nötigen Ab- und Aufspannens, vollständig.
Zunächst wird der Planlauf und die Spannung durch das serienmäßige, elektronische Sägenprüfgerät EPG-03
gemessen. Der elektrische Spindelantrieb (optional) dreht hierzu das Sägeblatt gleichmäßig an der Messeinheit
vorbei. Anhand der Messdaten kann nun der Walzvorgang eingeleitet werden. Anschließend überprüft das EPG-03
den Walzerfolg.
Mit Hilfe der integrierten Prüfsoftware ist die Messung und Darstellung von Planlauf- und Spannungstoleranzen
mit ISO 9001-konformer Datenspeicherung und Dokumentation denkbar einfach.
PS-2500   | PS-3500
Durch die Vertikalbauweise der PS-Maschinen mit seitlich angebrachter Plan-
lauf und Spannungseinrichtung wird die Sägeblattbestückung erleichtert. Na-
türlich sind die Maschinen der PS-Serie serienmäßig mit unserem Sägenprüf-
gerät EPG-03 ausgestattet.
Abbildungen ähnlich, technische Änderungen vorbehalten.
Technische Daten
  PS-2500 PS-3500
Sägeblattdurchmesser   1.000 – 2.500 mm 1.000 – 3.500 mm
Automatische Ablaufsteuerung   Nein Nein
Abmessungen ca.   5.000 x 1.500 x 2.000 mm 6.000 x 1.500 x 2.200 mm
Gewicht ca.   4.500 kg 6.000 kg
Hydraulikdruck (max.)   250 bar / ca. 6 t 250 bar / ca. 6 t
Walzkreisdurchmesser   > 600 mm > 600 mm
Abstand Walzspur zum Außenrand   750 mm (max.) 750 mm (max.)
Pneumatischer Anschluss (min.)   6 bar 6 bar
Elektrischer Anschluss   400 V 3~ 50 Hz 400 V 3~ 50 Hz
Die PS-A-Serie. Automatisches Prüfen und Spannen im XXL-Bereich
Im Vergleich zur einfachen PS-Serie werden bei der PS-A-Serie die einzelnen Prüf- und Walzvorgänge vollauto-
matisch ausgeführt. Diese vollautomatischen Abläufe verhindern Bedienfehler und sparen Zeit. Selbstverständlich
ist auch diese Baureihe standardmäßig mit unserem Sägenprüfgerät EPG-03 ausgerüstet.
PS-2500-A  | PS-3500-A
Das Handling im Betriebsalltag ist bei PS - A-Serie denkbar einfach. Der Bedie-
ner lädt das entsprechende Programm mit den sägespezifischen Daten und
spannt das zu kontrollierende Sägeblatt auf die Prüfspindel.

Abbildungen ähnlich, technische Änderungen vorbehalten.
Technische Daten
  PS-2500-A PS-3500-A
Sägeblattdurchmesser   1.000 – 2.500 mm 1.000 – 3.500 mm
Automatische Ablaufsteuerung   Ja Ja
Abmessungen ca.   5.000 x 1.500 x 2.000 mm 6.000 x 1.500 x 2.200 mm
Gewicht ca.   4.500 kg 6.000 kg
Hydraulikdruck (max.)   250 bar / ca. 10 t 250 bar / ca. 10 t
Walzkreisdurchmesser   > 600 mm > 600 mm
Abstand Walzspur zum Außenrand   750 mm (max.) 750 mm (max.)
Pneumatischer Anschluss (min.)   6 bar 6 bar
Elektrischer Anschluss   400 V 3~ 50 Hz 400 V 3~ 50 Hz

Die PS-Serie

Prüfen und Spannen XXL-
Auf Wunsch mit Automatik

   
PS-2500 | PS-3500
Optional
1 Elektrischer Spindelantrieb
Automatisiert die Kreisdrehung bei der
Vermessung von Planlauf und Spannung
2 Saw OptiCheck
Optisches Messsystem zur vollauto-
matischen Sägezahn-Vermessung
PS-2500-A | PS-3500-A
Optional
1 Elektrischer Spindelantrieb
Automatisiert die Kreisdrehung bei der
Vermessung von Planlauf und Spannung
2 Saw OptiCheck
Optisches Messsystem zur vollauto-
matischen Sägezahn-Vermessung
© Mumtec 2008 - 2011. Alle Rechte vorbehalten.